Homepage 
       Das Tati 
       Speisen&Getränke 
       Volkswirtschaft 
       Anfahrt 
       Kontakt 
       Datenschutz 
       Impressum 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
   
 

In diesem Restaurant wird kein Trinkgeld erwartet
Zwei Heidelberger Gastronomen haben die Idee der „Volksküche“ neu belebt- Essen ab drei Euro, „täglich frisch und erschwinglich“
 
 Restaurantbesuch klagen meistens über hohe Preise, Lokalbesitzer dagegen über ausbleibende Gäste. Auf der Suche nach einem Ausweg aus diesem Dilemma haben zwei Heidelberger die Idee der „Volksküche“ neu entdeckt.
 
Von Johanna Eberhardt
 
Das Restaurant „Tati“, unweit vom Heidelberger Hauptbahnhof im Innenhof einer ehemaligen Tabakfabrik gelegen, öffnet seine Tore üblicherweise erst am Abend. Auf der Speisekarte stehen Dinge wie toskanische Tomaten-Sherry-Suppe, Kaninchen alla cacciatore oder Mascarponecreme mit frischem Erdbeermark. Dazu gibt es oft noch Livemusik; bei schönem Wetter sitzt man draußen unter Platanen. Die Atmosphäre ist leger- mediterran und die Gäste kommen überwiegend aus Kreisen, in denen man nicht gerade auf jeden Cent schauen muss.
Seit acht Wochen ist das Lokal auch mittags Geöffnet. Allerdings nicht mit dem gewohnten Programm, sondern unter dem betont schlichten Namen „Volksküche im Tati“. Das erinnert ein wenig an schlechte Zeiten und an arme Leute und so soll es auch sein. Die Idee für das Projekt hatte ein alter Freund von Tati-Inhaber Robert Luthringhausen.

Südwestdeutsche Zeitung, Samstag, 7.August 2004

Volkswirtschaft-Mittagstisch
WERKTAGS 12.00 Uhr-14:30 Uhr
Hier geht es zur aktuellen Karte 
Öffnungszeiten-Kontakt
tati_hof
Montag bis Samstag:
18:00 Uhr bis 24:00 Uhr
Sonntag Ruhetag
Reservierung:(06221)182704
EC-Karte akzeptiert
Heidelberg - Landfriedgelände
Bergheimer Str. 151